Andreas Bourani – Dortmund „FZW“

Andreas Bourani

Hallo meine Lieben, gegen 17 Uhr habe ich mich auf den Weg zum Andreas Bourani Konzert nach Dortmund gemacht – wegen des Fußballspiels Dortmund gegen Köln, extra etwas mehr Zeit eingeplant. Gegen 18 Uhr kam ich dann am FZW an, und da niemand zu sehen war und es trotz des Sonnenscheins ziemlich kühl war, blieb ich erstmal im Auto sitzen.

Nachdem dann ein Auto mit Essener Kennzeichen neben mir parkte und der Fahrer an mein Fenster klopfte um sich zu erkundigen, ob er denn hier richtig wäre, wenn er zum Andreas Bourani Konzert wolle, begab ich mich dann mal so langsam Richtung Eingang (den ich erstmal suchen musste).

Bin dann einfach mal dem netten Herren gefolgt, der zielstrebig auf die erste offene Tür zumarschierte. Wie sich herausstellte, war dies der Backstage- Eingang, mit einem schönen Blick auf Andreas und Julius am Catering. Während der Essener selbstbewusst einfach mal da rein marschierte, hab ich dann doch vorgezogen das Gebäude einmal zu umrunden und mich vor dem Haupteingang zu postieren….

Außer einem Päärchen aus dem Kreis Coesfeld, war auch hier niemand zu sehen. Irgendwie ein seltsames Gefühl, da so alleine rumzustehen….

Doch je näher der Einlass rückte, desto mehr Leute sammelten sich vor deim Eingang. Klingt jetzt nach wartenden Massen, waren aber nur ca. 15 Leute ^^

Blöderweise, wurde meine Tasche beim Einlass sehr gründlich kontrolliert und ich musste meine Kamera abgeben, sodass ich vom Konzert keine Bilder machen konnte *heul*

Während die Vorband „Kolorband“ aus Mainz spielte wurde der Laden dann langsam voll… Die Musik hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Besucher des Konzertes noch ziemlich steif in dem kleinen Raum herumstanden. Leute die auf die Musik von „Bosse“ stehen könnten hier auch gefallen finden.

Dann kam die wundervolle, liebenswerte Sofia Stark, die leider nur 3 Songs spielen konnte 🙁 Immerhin waren meine Favouriten „Tiger“ und „Leergeweint“ dabei.

Nach kurzer Umbauphase folgte dann der Auftritt von Andreas Bourani – die Setliste bekomme ich nicht mehr wirklich zusammen. Neben den Songs aus seinem Album, hat er „Rolling in the deep“ von Adele gecovert, was sehr sehr gut geklungen hat. Als letzte Zugabe, hat sich der liebe Herr Bourani noch mal selbst an die Tasten gesetzt und ein zweites Mal „Eisberg“ zum Besten gegeben.

Nach dem Konzert, musste ich erstmal meine Kamera wieder auslösen – schließlich hatte ich noch ein offenes Fotodate mit dem Andreas – nach zwei gescheiterten Versuchen (Bochum Total & Parklichter Festival in Bad Oeynhausen) sollte beim dritten versuch doch alles klappen…

Erstmal hab ich mir jedoch die bezaubernde Sofia Stark geschnappt, die am Merchendise Stand, fleißig T-Shirts und Cds verkauft hat… Leider hat man bei solchen Veranstaltungen immer so wenig Zeit sich zu unterhalten, auch wenn die Sofia sehr bemüht war und meinen Autogramm und Fotowunsch mit einem fröhlichen Lächeln erfüllt hat 🙂

Sofia Stark

Heute Abend hat es dann endlich auch mit einem Foto und Autogramm mit Andreas Bourani geklappt – Yuhuu alle guten Dinge sind drei 🙂

Andreas Bourani

Besonders witzig fand, ich dass irgendjemand „Küssen, küssen!!“ rief, während Andreas mich für das Foto im Arm hielt. LOL

Kommentar verfassen