Warum Dates für mich ein Alptraum sind

Ich hasse Dates. Warum das so ist? Es gibt eine ganze Reihe von Gründen. Nummer 1 ist wahrscheinlich, dass ich mich auf Treffen mit Männern einlassen, an denen ich eigentlich (wenn überhaupt) nur ein freundschaftliches Interesse habe. Auf Grund der schlechten Erlebnisse habe ich meine Dating Aktivität quasi komplett auf Null gesetzt. Aber das ist ja nun auf Dauer auch keine Lösung, oder? Wer will schon ein Leben lang alleine sein? Gerade jetzt in der Herbst und Winterzeit, wo die Tage immer kürzer, dunkler und kälter werden, sehnt man sich doch nach einem Partner an seiner Seite. Auch die biologische Uhr höre ich schon seit einer ganzen Weile ticken…

Eins meiner Probleme ist es die richtige Anlaufstelle für potentielle Partner zu finden. Ich bin nicht der Typ, der auf der Party jemanden anspricht und dann sagt „Wow, der ist es!“ In der Regel entwickeln sich Gefühle mit der Zeit – Es dauert lange bis so viel Vertrauen aufgebaut ist und ich mich in der Umgebung eines anderen Menschen wohl fühle. Schon nach kurzer Zeit fühle ich mich von der Anwesenheit anderer Leute überfordert und gestresst und ziehe mich dann wieder zurück in mein Schneckenhaus.  Liegt vermutlich daran, dass ich einfach schon zu lange Single bin.

Egal ob Tinder, Ok Cupid, Friendscout24, Single Gruppen bei Facebook oder Spotted, ich hab schon so ziemlich alle Plattformen die einem das organisieren von Dates ermöglichen durchgearbeitet. Alles mit dem selben frustrierenden Ergebnis. Lässt man sich dann doch mal auf ein Treffen ein, dann hat man in der Regel auch wieder für mindestens 6 Monate die Schnauze voll vom anderen Geschlecht.

Sorry Männer, aber nur weil ihr 150€ für ein 4 Gänge Menü auf den Tisch legt, heißt dass noch lange nicht, dass Sex am Ende des Abends garantiert ist. Spart euch die Kohle und geht gleich ins Bordell, da bekommt ihr dann was ihr wirklich wollt.

In den Regel überkommt mich bei Dates immer schnell der Fluchtinstinkt. Mein Gegenüber nimmt in den seltensten Fällen wahr, dass ich mich nicht wohl fühle, obwohl meine Körpersprache (abgewandte Körperhaltung, keine Fragen, dem Blickkontakt ausweichend…) mehr als deutlich sein dürfte.

Was will Sie denn nun? Wird sich nun vielleicht der Eine, der sich dieses Gejammer durchgelesen hat fragen. Eigentlich bin ich was Dates betrifft gar nicht anspruchsvoll. Du musst es halt irgendwie schaffen mich als Person zu begeistern. Erzähl mir was du magst? Was sind deine Ziele? Wovon träumst du? Zeig mir dein Interesse an meiner Person. Versuch eine entspannte Stimmung zu schaffen.

Ich mag Dates bei denen man aktiv sein kann. In denen man Abstand und Nähe selbst bestimmen kann. Kino oder Essen gehen finde ich grausam. Gemeinsam Aktivitäten ausüben (Kochen, Sport, Bummeln, Spazieren gehen) oder irgendwelche Veranstaltungen besuchen finde ich klasse, um sich erstmal locker auf den Zahn zu fühlen.

Eins der besten spontanen Dates war auf dem Taubertal Festival – Sonnenuntergang, Dosenbier und eine Packung Weintrauben. Das große Glück mit ganz wenig Aufwand 🙂

Ist als machbar mich zu verzaubern 🙂

Kommentar verfassen