Effizientes Networking – so geht’s richtig!

Was Networking angeht bin ich absolut kein Profi, aber  das Thema interessiert mich auf Grund meiner Selbstständigkeit sehr.  Bei meinem letzten Besuch in der Bibliothek habe ich mir deshalb das Buch „Effizientes Networking“ von Barbara Liebermeister mitgenommen.

Ein paar Tipps und Tricks die ich mir aus dem Buch raus gezogen habe, möchte ich an euch weitergeben.

Für mich ist Networking noch eine große Baustelle an der ich arbeiten möchte. Mir ist es nie leicht gefallen auf unbekannte Menschen zu zugehen, aber meiner Meinung nach wird der persönliche Kontakt, gerade in der Zeit wo alles über soziale Netzwerke und Emails läuft extrem wichtig. In meinem beruflichen Alltag in der Medienbranche bin ich mit sehr vielen Menschen in Kontakt. Viele geschäftliche Beziehungen entstehen inzwischen seit Jahren und ein Teil davon würde ich inzwischen in den guten Bekanntenkreis einschließen.

In Stuttgart gibt es als sehr gute Anlaufstelle zum Austausch mit Gleichgesinnten das Musiker BBQ, das einmal im Monat vom Popbüro organisiert wird. Hier werden Musiker, Presse, Label, Booker und andere Interessierte zusammen gebracht. Gerade für Neulinge in der Branche ein heißer Tipp!

Was ich auf dem Inhalt des Buches gelernt habe:

  • Berufliche Netzwerke wie Xing und LinkedIn nutzen
  • Nicht auf Social Media Kanäle versteifen
  • Den Persönlichen Kontakt suchen
  • Zeit nehmen um Beziehungen zu pflegen
  • Erst geben und dann nehmen
  • Jeder Mensch kann eine Quelle von nützlichem Input sein, also scheue kein Gespräch
  • Welchen Mehrwert kann ich meinen Mitmenschen geben?
  • Mehr Qualität statt Quantität – nicht die Masse an Kontakten zählt
  • Immer Block und in Stift in der Handtasche haben

Was bedeutet Networking für mich?

Wie schon zu Beginn des Blog Artikels erwähnt, ist Netzwerken für mich eine große Herausforderung, die mir immer mehr Spaß macht. Ich halte Sie für eine der wichtigsten Säulen eines Selbstständigen.

Was empfehle ich Anderen, um ein erfolgreiches Netzwerk aufzubauen?

Raus gehen! Die Augen und Ohren offen halten. Den Austausch mit anderen Leute suchen, egal aus welcher Branche sie kommen. Sich selbst und seine Arbeit regelmäßig reflektieren. Offen für neuen Input sein und bleiben. Erst geben und dann nehmen. Seinen Mitmenschen mit Respekt und Wertschätzung begegnen.

Wie gehst du vor, wenn du jemanden kennenlernen möchtest?

Ich versuche so nah wie möglich an die Zielperson heranzukommen. Im Idealfall bekomme ich die direkten Kontaktdaten und versuche mich telefonisch um einen Termin zu bemühen. Wenn ich die Möglichkeit habe eine interessante Person zu treffen (z.B. bei einem Event) würde ich diesen Weg bevorzugen. Eine offene und freundliche Ansprache führt mich in der Regel zum Ziel und zu einem guten Kontakt.

Erinnerst du dich an eine besonders originelle Form der Kontaktaufnahme?

Für mich ist es immer noch sehr aufregend, wenn Menschen mich ansprechen, weil Sie z.B. über meinen Blog auf mich aufmerksam geworden sind. Es ist immer schön, wenn die Person die mich Anspricht sich vorher über mich und das was ich tue informiert hat. Es gibt viele Situationen die mir da einfallen 🙂

Wie würdest du bei mir einen Termin bekommen?

Einfach per Mail oder telefonisch nachfragen. Auch gerne persönlich auf mich zukommen und mich ansprechen – z.B. beim nächsten Musiker BBQ 😉

Wen würdest du gerne persönlich kennenlernen?

Ich beschäftige mich gerade viel mit Podcast von Leuten die Selbstständig sind und viele Vorträge halten. Im Moment sind Calvin Hollywood und Matthew Mockridge ziemlich weit oben auf der Liste.

Kommentar verfassen