Das richtige soziale Netzwerk finden

Habt ihr schon das richtige soziale Netzwerk gefunden?

Das Zeitalter der sozialen Medien bringt viele Vorteile mit sich. Jeder Künstler hat es nun relativ kostengünstig selbst in der Hand die Aufmerksamkeit seiner Zielgruppe auf sich zu ziehen.

Youtuber sind die plötzlich die neuen Superstars – füllen nicht nur die Klatschpresse, sondern füllen auch Hallen – nehmen an TV Shows teil und versuchen sich am Musik machen. Irgendwas scheinen diese Leute richtig zu machen.

Die sozialen Medien haben unseren Alltag stark verändert. Youtuber, Blogger und Instagrammer sind die neuen virtuellen Freunde.

In diesem Artikel möchte ich auf die einzelnen Plattformen näher eingehen und euch helfen den richtigen Kanal für euch und eure Zielgruppe zu finden.

Allgemeine Tipps:

  1. Um Zeit und Content möglichst effizient zu nutzen, beschränkt euch lieber auf ein Netzwerk, statt viele Stiefmütterlich zu betreiben.
  2. Habt ihr keine Lust euch mit sozialen Netzwerken zu beschäftigen, dann versucht jemand aus eurem Vertrauenskreis für diesen Job zu begeistern. Außenstehende zu beauftragen kann hohe Kosten verursachen.
  3. Soziale Netzwerke dienen der Kommunikation. Ihr solltet versuchen eure Zielgruppe kennenzulernen um den gewünschten Content veröffentlichen zu können.
  4. Ein Redaktionsplan hilft euch regelmäßig, hochwertigen Content zu veröffentlichen. Nehmt euch für die Besprechung an den Probetagen ein paar Minuten Zeit.

Youtube

Schlichte Videos mit denen damals Justin Bieber erfolgreich geworden ist, reichen längst nicht mehr aus um die Aufmerksamkeit des Zuschauers auf sich zu ziehen. Oft lohnt sich die Investition in ein teures Musikvideo nicht.

Sobald man seine Songs auf den gängigen Streamingplattformen hat, ist Youtube nicht mehr attraktiv. Es sei denn man schafft den Content den der Nutzer sehen möchte. AUTENTIZITÄT ist hier das A und O.

Wer sollte diese Plattform nutzen? 

Künstler die regelmäßig, hochwertigen Content im Videoformat erstellen können. Eine Kamera und ein gutes Schnittprogramm sind hier die Mindestvoraussetzungen.  Videos sollten in einem regelmäßigen Rhythmus veröffentlicht werden (1-2 x pro Woche).

Welcher Content ist erfolgreich? 

Einblicke in den privaten Alltag (Follow me around), Studiotagebuch, Livemitschnitte von Konzerten

Zeitaufwand: Hoher Zeitaufwand

Zielgruppe:  15- 35 Jahre

 

Blogartikel:  Minimalismus bei Youtube 


Facebook

Wer sollte diese Plattform nutzen?

Facebook ist meiner Meinung nach unverzichtbar. Hier werden die ersten Informationen gesucht und der Aufbau einer Zielgruppe ist relativ einfach. Über Facebook solltet ihr eure Fans über die aktuellen Geschehnisse auf dem Laufenden halten. Schaut regelmäßig in eure Statistik um zu sehen, welcher Content bei eurer Zielgruppe erfolgreich ist.

Welcher Content ist erfolgreich?

Aktuelles, Ankündigungen, Tipps, Empfehlungen, Bilder, Videos

Zeitaufwand: hoch

Zielgruppe:  25 – 55 Jahre


Instagram

Wer sollte diese Plattform nutzen?

Instragram sollte eher als Ergänzung zu anderen Social Media Kanälen angesehen werden. Hier könnt ihr über attraktive Bilder vielleicht eine zusätzliche Zielgruppe auf eure Musik aufmerksam machen.

Welcher Content ist erfolgreich?

Bilder und Storys mit den Schwerpunkten Fitness, Food, Mode, Reisen

Zeitaufwand: gering

Zielgruppe: 15 – 25 Jahre


Snapchat

Wer sollte diese Plattform nutzen?

Künstler mit einer sehr jungen Zielgruppe. Ist auch eher als Ergänzung zu einem anderen Netzwerk zu betrachten.

Welcher Content ist erfolgreich?

Unterhaltsame und persönliche Video- Kurznachrichten versüßen der jungen Zielgruppe den Alltag und schaffen euch einen Platz im Gedächtnis.

Zeitaufwand: gering

Zielgruppe: 13 – 18 Jahre

 

Für mehr Tipps & Tricks schaut mal in der Facebook Gruppe vorbei!


Ihr habt keine Lust euch um eure Social Media Kanäle zu kümmern, dann fordert hier ein aktuelles Angebot bei mir an. Preis richtet sich nach der Anzahl der zu betreuenden Kanäle und dem Zeitaufwand.   ->  info@fruehmorgens.de

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen