SPH Bandcontest – Regiofinale Stuttgart

sph Bandcontest

Gestern Abend durfte ich zum ersten Mal das Regiofinale des SPH Bandcontest im Zwölfzehn in Stuttgart mit organisieren. Da alle SPH Kolleginnen die das üblicherweise in Stuttgart organisieren keine Zeit hatten, wollte man mir eigentlich gleich die komplette Leitung aufs Auge drücken. Dies hab ich jedoch nach gründlicher Überlegung abgelehnt, zumal ich niemanden dazu gewinnen konnte. mir an diesem Abend als helfende Hand zur Seite zu stehen.

Reaktiv kurzfristig hat sich dann eine Mitarbeiterin aus München bereit erklärt die Leitung zu übernehmen und mich in die wichtigsten Arbeiten einzulernen. EIGENTLICH keine große Sachen… zumal ich schon im Rahmen meiner Ausbildung ein paar Veranstaltungen organisieren durfte.

Gestern war ich allerdings sehr froh, dass ich nicht alleine da stand, denn es startete schon mit einem großen Problem. Der Sänger der Smoking Pinguins ist erkrankt und daher musste die Band ihren Auftritt canceln. Dummerweise die Band die die Backline stellen sollte. Da wir von der Absage erst von einer anderen teilnehmenden Band erfahren haben, war keine Zeit eine andere Backline zu organisieren. Glücklicherweise hatten jede Band irgendein Teil dabei, um dann die wichtigsten Bestandteile, wie Schlagzeug, Bass und Gitarren Amp, für einen guten Auftritt zusammen zustellen.

Nachdem die Vorverkaufstickets abgerechnet wurden, wurden die Auftritts Slots verteilt und der Soundcheck konnte mit etwas Verzögerung über die Bühne gehen. An dieser Stelle einen großen Dank an Mario von der Band MATU aus Fellbach, der aus der Technik das Beste raus geholt hat und den Newcomer Bands sehr freundlich und geduldig zur Seite stand.

Ich hatte die große Ehre die Moderation übernehmen zu dürfen.

LATE FOR BREAKFAST (Indiepop aus Mannheim)

Nachdem die Jungs von Late for Breakfast beim Emergenza Süd-West Finale den 3. Platz + Jurypreis gewonnen haben, treten Sie nun motiviert und bestärkt beim Regiofinale des SPH Bandcontest an.

VONA BUNT (PopRock aus Stuttgart/Aschaffenburg)

„Singen und gleichzeitig Geige spielen? Geht das überhaupt??“

Das wird die Sängerin von VONA BUNT oft gefragt. Ende 2014 von Yvi Szoncsò und Gabriel Illert gegründet ist die Band inzwischen zu einer 7-köpfigen lebenslustigen, bunten Truppe herangewachsen. Eingängige Ohrwürmer treffen auf tiefgründige und ehrliche deutsche Texte, die zum Nachdenken und träumen anregen. Die 7 Freunde sind flippig, quirlig und ein bisschen anders – und sie wollen das genau so.

HUNTTHEHUNTER (Metal aus Schorndorf)

Andi, Mike und Marco aus Schorndorf gründeten die Band Huntthehunter. Sie bezeichnen ihren Musikstil auch als Dutsmukke, beeinflusst von Bands wie:  Metallica, Pantera, Trivium und Whitechapel.

MONKEYRADIO (Funk aus Stuttgart)

Monkey Radio senden live aus dem Stuttgarter Urwald und schwingen sich an der Liane in die angesagten Clubs deiner Stadt. Sie umgeben sich am liebsten mit tanzendem Stadtvolk in Bastrock oder Tarzankostüm und schütteln die Bananenstaude so wie es sich gehört. Bei ihren Shows singen Primaten Schubidu und nippen am Palmwein während Funk, Ska und Reggae aus den Boxen kommt. Die Band rockt steady und das Alphatier lässt mit tiefer Countrystimme die Temperatur im Gehege steigen. Von Kaugummi über Kaffee und die Apokalypse des Funk wird nichts ausgelassen, was Männchen und Weibchen in Wallung bringt. Bevor’s losgeht – Kopf in´ Nacken und Kokosnuss knacken!

ONCE ON EARTH (Indiepop aus Winnenden)

Seit ihrer Gründung schreibt die Band ausschließlich an eigenen Songs und verbringt viele gemeinsame Stunden im Proberaum. Seitdem lassen sie keine Gelegenheit mehr aus und spielen bei Contests, sowie auf sämtlichen Bühnen und Clubs der Region. Ihr Debüt feierten sie beim Backnanger Nachwuchsfestival, bei dem sie sich neben dem zweiten Platz auch gleich den Wolle Kriwanek Förderpreis sichern konnten. Außerdem wurden sie im Rahmen des EMERGENZA-Bandcontests Band des Monats.
Im Sommer 2015 brachte Once On Earth ihre erste EP „Finders Keepers“ in Eigenproduktion heraus.

Ihre Songs hinterfragen lebensnahe Situationen und sind durch eingängige und kraftvolle Melodien geprägt. Live nehmen sie ihr Publikum mit auf eine packende Reise und überzeugen durch ihr lockeres und zugleich charmantes Auftreten. Der Sound von Once on Earth erinnert an Bands wie Coldplay, Of Monsters and Men oder 30 Seconds To Mars.

Nachdem das Publikums und Jury Voting ausgezählt und berechnet wurde, durfte ich die glücklichen Gewinner verkünden, die in die nächste Runde weiterziehen. Wie sich schon an den VVK Zahlen ableiten ließ, machte Monkeyradio aus Stuttgart das Rennen. Die Jurysieger Once on Earth aus Winnenden schafften es auf Platz 2.

Vom dem Voting System des Bandcontest bin ich irgendwie noch nicht ganz so überzeugt. Die Publikumsstimmen und die Jury Bewertung werden 50:50 zusammen gezählt. Das Publikum erhält einen Stimmzettel auf dem zwei Band angekreuzt werden müssen. Die erste Band bekommt 2 Punkte, die zweite Band 1 Punkt. Eine Band die also besonders viele Tickets verkauft und hat also dank der doppelten Stimmen, also quasi schon gewonnen. Schade finde ich, dass dadurch eine Band die vielleicht nicht so vielen Fans mitgebracht hat, aber eine vielleicht bessere Leistung gebracht hat, keine Chance auf den Sieg hat. Würden beide Bands nur einen Punkt bekommen, wäre das meiner Meinung nach wesentlich fairer, aber gut, da gehen die Meinungen sicher auseinander und beim SPH Bandcontest läuft das nun mal so.

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen