Von wegen Lisbeth Konzert in Tübingen

Am Freitag durfte ich meine gute Freundin Sarah spontan zum Von wegen Lisbeth Konzert nach Tübingen begleiten.

Von wegen lisbeth

Da ihr Bruder verhindert war, hatte Sie für das ausverkaufte Konzert im Sudhaus noch eine Karte abzugeben. Nachdem ich mich am Nachmittag von meiner Nachbarin (die nun auf Weltreise geht) verabschiedet hatte, machte ich mich warum eingepackt auf den Weg zum Nordbahnhof.

Für 19 Uhr hatten Sarah und ich uns am Hauptbahnhof in Tübingen verabredet. In Nürtingen saßen wir dann zufällig schon im selben Zug und konnten dann die letzten Stationen gemeinsam hinter uns bringen. Dank vorzüglichen Timings kamen wir pünktlich an und mussten nur wenige Minuten auf den nächsten Bus zum Sudhaus warten.

Die Location

Das Sudhaus in Tübingen ist eine wunderschöne Location, die allerdings etwas abseits des Zentrums und daher nicht fußläufig zu erreichen ist. Ich war vor einigen Jahren schon mal für ein Konzert von Tiemo Hauer dort, konnte mich aber nicht genau an die Räumlichkeiten erinnern.

Die Band – Von wegen Lisbeth (Textquelle Wikipedia)

Von Wegen Lisbeth ist eine deutsche Indie-Pop-Band aus Berlin, die 2006 unter dem Namen „Fluchtweg“ gegründet wurde. Die Texte der Band werden hauptsächlich von Sänger Matthias Rohde geschrieben, der Alltagssituationen und Gespräche in seine Lieder einbaut. Besonderes Merkmal ist der Gebrauch ungewöhnlicher Musikinstrumente wie ein Kinderglockenspiel. Ihren Durchbruch schaffte Von Wegen Lisbeth im Jahr 2016.

Ihren früheren musikalischen Stil beschrieb die Gruppe mit „von Hardcore-Punk bis zu 8-Bit-Gameboy-Casio-Musik“. Ursprünglich studierten alle Mitglieder Fächer wie Architektur, Filmmusik, Mathematik, Elektrotechnik und Mediengestaltung, dennoch legten sie eine Studienpause ein, um sich auf ihr Album und die Tour konzentrieren zu können. 2014 ging Von Wegen Lisbeth als Vorband mit AnnenMayKantereit auf Tour, im November veröffentlichte sie ihre EP Und plötzlich der Lachs. Es folgten Anfang 2015 18 weitere Konzerte mit AnnenMayKantereit und am Ende des Jahres die erste eigene Tour namens „Störung im Betriebsablauf“. Nachdem sie Anfang 2016 mit Element of Crime und erneut AnnenMayKantereit auf Tour war, veröffentlichte sie am 15. Juli 2016 ihr Debütalbum Grande, auf das die gleichnamige Tour im September und Oktober des Jahres folgte. Außerdem spielte die Band 2016 auf zahlreichen Festivals wie Appletree Garden Festival, Kosmonaut Festival und Fusion Festival.

Die Band Von wegen Lisbeth hatten Sarah und ich im November 2015 bei Hello Pop Festival im Wizemann in Stuttgart entdeckt und waren total begeistert. Toll, wenn man solche Bands schon vor ihrem Durchbruch (so kann man einen Deal mit Sony bestimmt bezeichnen) entdeckt. Schade, dass diese Veranstaltung bisher nicht wiederholt wurden. Wir waren total begeistert von den herausragenden Acts wie MissinCat, Sarah Hartmann und Philipp Dittberner.

Aber zurück zum eigentlichen Thema 🙂

Laut Eintrittskarte sollte der Einlass und 19 Uhr beginnen. Als wir gegen 19.20 Uhr ankamen, mussten wir allerdings trotzdem noch in der Kälte warten. Glücklicherweise gab es eine extra Schlange für die Gäste mit „Print @home“ Tickets, sodass wir deutlich schneller in die warmen Räumlichkeiten kamen. Unsere langjährige Konzerterfahrung sagte uns, dass erstmal alle Richtung Garderobe und Toilette laufen würden, also bestellten wir im Bar Bereich einen Latte Macciato und ließen den ersten Ansturm vorüberziehen. Während dann die Support Band Consolers den Abend eröffnete, gaben wir unsere Jacken ab und suchten uns dann einen guten Platz. Das wir mit der Platzwahl – ob auf dem Balkon – so viel Glück haben würde, hätten wir beide nicht gedacht. Wir hatten die perfekte Sicht plus Platz zum tanzen.

Die Stimmung im ausverkauften Sudhaus war sensationell – viel zu selten erlebt, dass ein Publikum so ausgelassen tanzt, textsicher mitsingt und die Forderung nach einer Zugabe nicht nur auf das Klatschen beschränkt.

Meine musikalischen Highlights:

„Bitch“

und „Sushi“

Wir hatten eine verdammt gute Zeit. Auch die Berliner, waren restlos begeistert von den schwäbischen Fans und gaben doch gleich noch eine Extra Zugabe, bevor Sie sich am Merch Stand von einer ganz persönlichen Seite zeigten. Nebenbei gingen unzählige Shirts, Poster, CDs und Vinylplatten über den Tisch.

von wegen lisbeth

Die Heimfahrt wurde dann zu einer besonderen Herausforderung – dumm dass wir uns nicht vorher darum gekümmert haben eine Verbindung raus zu suchen. So ist uns quasi der letzte Bus mit optimaler Verbindung vor der Nase weg gefahren. Bis um 0.45 Uhr saßen wir dann noch im Sudhaus um nicht an der Haltestelle frieren zu müssen. Am Bahnhof dann die nächsten frustrierenden Nachrichten. Der letzte Zug nach Stuttgart gerade weg – die nächste direkte Verbindung erst um halb sechs in der früh.   🙁

Sarah hatte schon den Entschluss gefasst eine horrende Summe für die Taxifahrt nach Nürtingen auszugeben. Da ich mir die Kosten nach Stuttgart niemals hätte leisten können war ich auf die öffentlichen Wege angewiesen und musste den Umweg über Herrenberg in kauf nehmen. Nachdem ich leicht panisch die stark alkoholisierten Personen am Bahnhof beobachtete, die dort Stühle und Tische durch die Gegend warfen und gegen alle möglichen Türen und Gegenstände trafen, war ich froh, als ich endlich im der Bahn saß. Zum Glück hatte sich die angekündigte Verspätung wieder ausgeglichen, sodass ich meinen Anschlusszug erreichte und um 3.00 Uhr morgens total übermüdet aber glücklich in meinem Bett landete.

Das nächste Mal werden wir uns garantiert besser informieren, was den Rückweg angeht. Wir haben die Strapazen aber sehr gerne auf uns genommen und sind beim nächsten Konzert das Von wegen Lisbeth im Raum Stuttgart spielt auf jeden Fall wieder dabei.

Kommentar verfassen